Spaziergang mit Wildbegegnung

Gemeinsam leben wir in einem sensiblen Ökosystem. Mit respektvollem Umgang in der Natur, lässt sich ein stressfreies nebeneinander erreichen. Wir als Hundehalter haben die Pflicht unsere Fellnasen mit den Aussenreizen richtig zu konfrontieren. Stimmt die Mensch – Hundebeziehung lässt sich das auch relativ einfach erreichen. 

Der Zeitraum April - Juni ist besonders heikel

Im April kommen die jungen Füchse und die jungen Feldhasen zur Welt. Im Mai und Juni beginnt die Setzzeit des Rehwildes. Aber auch die boden- und strauchbrütenden Vögel sitzen in dieser Zeit auf ihren Gelegen.

In der Ruhe liegt die Kraft

Gerade bei Hunden die einen hohen Jagdtrieb haben oder sehr hibbelig sind, hat sich das Insel-Training nach Hans Schlegel sehr bewährt. Dank dem sozialen Lernprozess und gezieltem Training kann ich nun mit meiner Hündin Wild begegnen und beobachten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0