· 

Hunde im Schnee - Skitour

Hunde im Schnee – Skitour oder mit Schneeschuhen

Mit Hund(en) gemeinsam im Schnee unterwegs zu sein ist für mich der Inbegriff von Freiheit. Aber Achtung es gibt einiges zu beachten.

Während wir Hilfsmittel wie Ski's oder Schneeschuhe tragen, damit uns die Fortbewegung einfacher fällt, ist der Hund nur mit seinen Pfoten unterwegs. Die sind zwar genial und vermindern das Einsinken auch "einwenig".

 

Gerade Hunde mit hohem Trieb verausgaben sich bereits zu beginn der Tour sehr schnell. Unerfahrene kennen das mit in der Spur gehen (noch) nicht. Wenn wir nun mit der Meinung unterwegs sind, ein Ziel wie z.B. ein Gipfel zu erreichen, ist das leider der falsche Ansatz!

Der Gipfel kann noch so verlockend sein und auch gar nicht so weit weg. Es mag ja eigentlich eine Einsteigertour sein – aber für wen genau?

Wenn ihr mit dem Hund unterwegs seid kommen neben den üblichen Tourenvorbereitungen wie:

  • Lawinengefahr / Wetterentwicklung
  • Routenplanung
  • Wildruhezonen

...auch noch die Schneebeschaffenheit und die Einsinktiefe für den Hund, eine ganz neue Bedeutung. Im Frühling sind gerade gut tragfähige Schneedecken ideal. Achtung, gefrorener Untergrund, wie meist am Morgen beim Aufstieg sind wiederum für die Pfoten des Hundes nicht immer vorteilhaft, den die feinen Schneekristalle die sich über Nacht aufgebaut haben sind sehr scharf.

Einsteigertour mit Hunden

Im März habe ich mit den Hunden eine kleine Tour in den Voralpen unternommen. Einen kleinen Einblick findest du im folgenden Video. Die Länge der Tour hat sich nur nach den Hunden gerichtet.

Ideale Touren mit dem Hund

Wenn du mit dem Hund im Winter auf Tour gehst wähle eine einfache Route, am Besten etwas über die Hügel mit etwas topografischer Abwechslung. Beachte immer die Wildruhezonen. Wir sind nur ein Gast in dieser wunderbaren Natur und gerade im Winter ist diese sehr verletzlich.

Wildruhezonen

In der Schweiz findet man die aktuellen Wildruhezonen auf der vom Bund bereitgestellten Karten. Weitere Informationen findest du unter folgendem Link: https://www.wildruhezonen.ch/wr400.php

Lawinensituation und Wetterentwicklung

Beachte vor der Tour immer die Lawinensituation und die Wetterentwicklung.

Ausrüstung und Ausbildung

Eine gute Ausrüstung und Ausbildung sind unabdingbar.

Auch wenn alles sorgfältig geplant ist, es gehört einiges an Erfahrung dazu um die Situation vor Ort richt zu beurteilen. Wer sich unsicher fühlt sollte immer dem Gefühl folgen und umdrehen oder schon gar nicht ohne Unterstützung gehen!

Hilfsmittel

Mit einem Schlitten kann man nicht nur Material ziehen, es kann gerade für Junge Hunde eine Erleichterung sein. Ab an den Schlitten muss der Hund vorgängig gewöhnt werden. Später kann das auch für grösserer Unternehmungen eingesetzt werden.

Mehrtages Touren

Dies stellt für mich die Königs-Disziplin dar. Hier wird dann das gesamte Wissen vereint und kann zu einem unvergesslichen Erlebnis ausgebaut werden. Cool ist das für solche Unternehmen nicht einmal weit weg gefahren werden muss.

Wenn du Fragen hast oder Unterstützung benötigst, schreibe mir diese.

 

Ich Freue mich über jede Anfrage.

Falls du Fragen hast melde dich einfach

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0